Stephanie Huber

Tipps & Tricks

Zu guter Letzt haben wir noch ein paar kleine Tipps & Tricks für Sie zusammengestellt!

  • Taschentücher sind immer eine gute Begleitung bei solch emotionalen Festlichkeiten
  • Nähkenntnisse einer Freundin / eines Freundes sind immer gut - auch auch Nadeln und Zwirn dürfen diese nicht zuhause vergessen!
  • Halten Sie sich Ersatzstrümpfe / -strumpfhose in Reichweite - Laufmasche? Nein Danke!
  • Kleine Haarspangen sind auch nützlich, sollte etwas locker werden kann man gleich nachhelfen
  • Kopfweh? Haben Sie sicherheitshalber ein Aspirin in der Tasche
  • Glückwünsche und Schmerzen? Tragen Sie während der Händeschüttelzeremonie den Ring auf der anderen Hand...
  • Sollte das Make-up verwischen - hilft eine Freundin sicher sofort mit Puder
  • Das Hochzeitsauto sollte nie schneller als mit 40 km/h durch die Stadt fahren - zeigen Sie Ihr Glück und lassen Sie sich bewundern!
  • Marzipan in der Tore steht für Glück in der Liebe
  • Gehen Sie 3 Tage vor dem Hochzeitstag nochmals alles in Ruhe durch - jetzt können Sie noch die eine oder andere Kleinigkeit anpassen / abändern

Ein eher weniger gelebter und etwas anpassungsfähiger Brauch ist wohl der Schleiertanz.

Um Mitternacht findet dieser statt und beim Tanz wird der Schleier der Braut geraubt und in viele Stücke zerrissen. Diese Stücke werden an die Brautjungfern und Freundinnen weitergegeben und sollen diesen symbolisch etwas von dem Segen und der Liebe, die das Brautpaar erhalten hat, abgeben.